Ausblick

In Ekstase: das malerische Werk von Wilhelm Geyer

24. Juni bis 07. Oktober 2018

Retroperspektive aus Anlass des 50. Todesjahres von Wilhelm Geyer (mit Weggefährten, darunter Franz Frank und Christian Landenberger). Der in Ulm 1900 geborene Maler beeinflusste Generationen von Künstlern und prägte einen ganz eigenen Malstil im Südwesten, der jedoch noch der sichtbaren Gegenstandswelt verhaftet blieb. Sein 1925/26 geschaffener "Kirchenjahr-Altar" (Dauerleihgabe des Landes Baden-Württemberg) gilt als eines seiner Schlüsselwerke und Auslöser für eine eigenständige Kunstströmung, die als "Expressiver Realismus" bekannt wurde und stellt ein Hauptwerk der Böblinger Sammlung dar. Zudem war der tief gläubige Künstler Mitbegründer der "Stuttgarter Neuen Sezession", die einen Schwerpunkt in der Böblinger Sammlungskonzeption einnimmt.
Beleuchtet werden zudem wichtige Stationen aus seinem Leben, auch die Bekanntschaft zu den Geschwistern Scholl ("Weiße Rose"), die ihn um ein Haar das Leben gekostet hätte.